Alte Pinakothek

Alte Pinakothek

Eine der schönsten und wichtigsten Gemäldegalerien der Welt, die Alte Pinakothek, befindet sich am Königsplatz in München. Sie zeigt Gemälde von Künstlern aus dem Mittelalter bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts.

Die Eröffnung der Galerie ist dem bayerischen König Ludwig I. zu verdanken. Er war bekannt für seine leidenschaftliche Liebe zur Malerei und besaß eine eigene Sammlung mit wertvollen Meisterwerken. Im Jahr 1820 entschied er, seine Kunstsammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. So wurde 1836 die Alte Pinakothek eröffnet.

In den Zeiten der Zweiten Weltkrieges wurden die Gebäude stark beschädigt. Glücklicherweise waren alle Kunstwerke zuvor ausgelagert worden.

Heute präsentiert die Galerie über 700 Gemälde aus ganz Europa. Mehrere davon gehören zu den Höhepunkten der Kunstgeschichte. Berühmte Werke von Botticelli, Leonardo da Vinci, Raffael, Rembrandt, Tizian, Albrecht Dürer, Rubens und vielen anderen Malern können in der Alten Pinakothek in München bewundert werden.

Außerdem kann man im Ausstellungshaus zahlreiche Workshops, Seminare oder Filmführungen besuchen oder Postkarten und Geschenke im Museumsshop kaufen. Im Café Klenze kann man den Tag dann bei kulinarische Köstlichkeiten ausklingen lassen.

Gegenüber der Alten Pinakothek gibt es die Neue Pinakothek, in welcher Werke vom späten 18. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts gezeigt werden.

Fotos:

© Alte Pinakothek von Andreas Praefcke Eigenes Werk, [CC BY 3.0] über Wikimedia Commons
© Neue Pinakothek von Nicholas Even (self)Nicholas Even, Dallas TX (Eigenes Werk), [CC BY 2.5] über Wikimedia Commons